Erbengemeinschaft Auseinandersetzung: Der Streit um das Erbe

Einleitung

Leider sind streitende Miterben ein recht häufiges Phänomen, das es schwierig macht, den Nachlass aufzuteilen und die Erbengemeinschaft aufzulösen. Für diese Fälle eröffnet das deutsche Erbrecht mehrere Möglichkeiten, der Erbauseinandersetzung ein Stück näher zu kommen.

Mögliche Konflikte

Obwohl in einer Erbengemeinschaft zunächst einmal alles klar geregelt scheint – per Testament oder durch gesetzliche Erbfolge – , können dennoch leicht Konflikte und Unstimmigkeiten entstehen. Allein schon die Frage, wie das Erbe konkret verwaltet wird und wer wofür zuständig ist, kann zu Meinungsverschiedenheiten führen. Ganz zu schweigen davon, wie die einzelnen Nachlassgegenstände unter den Miterben aufgeteilt und genutzt werden sollen.

Hier einige typische Konfliktfälle

Laufende Kosten

Für laufende Kosten bei einer geerbten Immobilie wird ein neues Konto eröffnet. Ausgerechnet der Erbe, der dort in der Nähe wohnt, genießt nicht das Vertrauen der anderen Miterben. Wer erhält nun die Kontovollmacht und verwaltet die Immobilie?

Reparaturen in Immobilien

Die Heizung in einer geerbten Immobilie soll repariert werden - dies findet aber nur die Hälfte der Gemeinschaft (Mehrheit nach Erbquote erforderlich!)


Verweigerung der Miterben

Eine Reparatur, Verschönerung o.ä. wurde von der Mehrheit durchgesetzt – die Minderheit weigert sich aber, ihren Teil der Kosten beizusteuern.


Miterben möchten in Immobilie bleiben

Ein Miterbe möchte das geerbte Elternhaus schnellstmöglich verkaufen – ein Geschwister will bis zum Lebensende darin wohnen und noch dazu das geerbte Vermögen dort hinein investieren (Einstimmigkeit erforderlich!)

Uneinig

Die gesamte Erbengemeinschaft ist sich uneins darüber, wie mit geerbten Immobilien oder Wertpapieren verfahren werden soll. Bald sind alle zerstritten, die Situation ist festgefahren, nichts wird entschieden.

Chemie zwischen Erben

Schon zu Lebzeiten des Erblassers hat die Chemie zwischen den späteren Erben nicht gestimmt, die Erbengemeinschaft war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Ein Miterbe möchte nun raus.

Kein Geld trotz Versteigerung

Nach langem Streit wurde eine geerbte Immobilie versteigert und somit in Geld umgewandelt – doch einzelne Miterben warten noch immer auf ihren Anteil.

Miterbe blockiert mit Geld

Ein finanziell starker Miterbe blockiert lange die Entscheidung über die Zukunft der Erbschaft, damit der finanziell schwächere letztlich einknickt und sich mit einer spärlich Auszahlung zufriedengibt.

Verbot zur Auflösung

Die Erbengemeinschaft ist zerstritten – der Erblasser hatte aber per Testament verboten, sie aufzulösen.



Mögliche Lösungen

Erbabwicklung

Wir übernehmen die gesamte Koordination sowie das finanzielle Risiko und erzielen den maximalen Erlös. Mit Erfolgsgarantie: Sie bezahlen uns erst, wenn Ihr Erbe ausbezahlt wurde.
Mehr Informationen

Erbteil verkaufen

Der gesamte Erbanteil wird an einen Dritten (Investor) verkauft. Der Erbe verlässt sofort die Erbengemeinschaft und der Käufer nimmt die Position des Erben in der Erbengemeinschaft ein.
Mehr Informationen

Teilungsversteigerung

Eine geerbte Immobilie zu versteigern, kann eine Lösung sein. Jedoch sollte Sie von einem Experten durchgeführt werden.
Mehr Informationen

Erb-Auseinandersetzung

Eine Klage zur Erbauseinandersetzung ist der gerichtlicher Standard-Weg. Meist jedoch nicht zu emphehlen, da langwierig, teuer und unsicher im Ergebnis.
Mehr Informationen

Weitere Lösungen

  • Sofort Geld – Sie bekommen eine Portion Ihres Erbanteils sofort ausbezahlt
  • Erbschaftsdarlehen – überbrückt finanzielle Engpässe und stellt kurzfristig das dringend benötigte Geld bereit
  • Prozessfinanzierung – wenn der Gang zum Gericht unvermeidbar ist

Wir können Ihnen helfen

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Dieser Service (inklusive Fallprüfung durch einen Anwalt) ist für Sie kostenlos.

* Pflichtfelder

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihr ErbTeilung-Team

Fehler aufgegreten, bitte Versuchen Sie es später nochmals.
manfred-gabler
Oder rufen Sie uns an
Erb-Experte: Manfred Gabler
Taglich 9-20 Uhr: