Ausgangslage

Es war wie David gegen Goliath. Johannes B.s Bruder ist ihm finanziell weit überlegen und nutzte dies gnadenlos zu seinem Vorteil aus. Der Bruder wohnte komfortabel im gemeinsam geerbten Elternhaus, zahlte keine Miete und ignorierte jeden Vorschlag zur schnellen Auflösung der Erbengemeinschaft. Er war sich absolut sicher, dass er den längeren Atem haben würde, sobald Johannes B. versuchen würde, mit teuren Anwälten oder einer Klage sein Recht zu erstreiten. So ließ der Bruder Johannes B. “verhungern” und machte ihn mürbe. Dabei standen auch Johannes B. 50% des Erbes zu.

Johannes B.

47 Jahre, München, Januar 2018
2 Erben
180T € Erbvolumen
1 Immobilien
5 Monate

Die Ziele des Erben

  • Aus der Erbengemeinschaft aussteigen
  • Schnell das Erbe in Kapital umwandeln
  • Vorab einen Teil des Erbes erhalten

Unsere Lösung

Der Schlüssel zum Erfolg war zunächst, auf Augenhöhe mit dem Miterben zu kommen. Das ging schnell, da bei der Erbabwicklung die finanzielle Stärke unseres Erben nicht relevant ist. Alle koordinierten Maßnahmen (rechtliche Beratung durch einen externen Anwalt), die zur vollständigen Aufteilung der Erbengemeinschaft geführt haben, wurden von ErbTeilung bezahlt. Trotz hoher Kosten für spezialisierte Anwälte, mehrere Gerichtsverfahren und Gutachter, wurde das Ziel der Auszahlung der Erbanteiles schnell erreicht.

„Schnell ans Erbe"

Bin einfach nur begeistert. Hätte nie geglaubt, dass es einen solchen Service in Deutschland gibt. Ohne eigene Mittel kam ich schneller an mein Erbe, als ich es mir vorstellen konnte.

Januar 2018, Johannes B.

Wir lösen auch gerne Ihr Erbproblem

Melden Sie sich einfach bei uns!